Agnieszka Ostapowicz

Agnieszka OstapowiczAGNIESZKA OSTAPOWICZ
Direktorin der Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie
Agnieszka Ostapowicz schloss das Studium im Fach Geige an der Karol-Lipinski- Hochschule für Musik in Breslau bei Prof. K. Bruczkowski ab. Sie war Stipendiatin des Aufbaustudiums an der Dresdner Akademie für Alte Musik, im Fach Barockgeige bei S. Standage, sowie des Aufbaustudiums Kulturmanagement an der Jagiellonen-Universität.
Die künstlerischen Fähigkeiten entwickelte sie im Rahmen von internationalen Meisterkursen bei folgenden Professoren: E. Feltz, K. K. Lee, E. Iliff sowie während der Kurse über historische Aufführungspraxis bei P. Lessauer, M. Troost, Z. Kaczmarski, S. Standage, M. Comberti, P. Nobes und J. Bischop. Schon im Laufe des Studiums fing Agnieszka Ostapowicz an, mit polnischen und internationalen Orchester und Ensembles, die auf gegenwärtigen und historischen Instrumenten spielen, intensiv zusammenzuarbeiten.
Gleichzeitig zu den künstlerischen Aktivitäten führt sie auch ihre Managementtätigkeiten: sie arbeitet mit Festspielen, Theatern und kulturellen Einrichtungen zusammen. In den Jahren 1999-2010 organisierte sie zahlreiche Konzerte und internationale künstlerische Projekte im In- und Ausland. Sie nahm zwei CDs auf: die erste mit dem Chor der Synagoge Zum Weißen Storch in Breslau (2006), zweite unter dem Titel Licht (2008). Seit 2000 ist Agnieszka Ostapowicz Direktorin der Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie Niederschlesien, und seit 2004 auch Direktorin von Young Classic Wratislavia – der Festspiele der Jungen Orchester. Sie ist Mitgründerin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Pro Arte (2005-2011). 2011 gründete sie die Künstlerische Agentur ARTES, die Autorenprojekte und -Konzerte realisiert.

Seit 2012 arbeitet Agnieszka Ostapowicz in der Breslauer Witold-Lutosławski-Philharmonie sowie bei den Internationalen Festspiele Wratislavia Cantans. Seit 2014 ist sie Managerin der internationalen Festspiele im Nationalen Musikforum.
In 2011 erhielt Agnieszka Ostapowicz als einzige Person aus Niederschlesien den von den Präsidenten von Polen und Deutschland überreichten Preis GUTER NACHBAR (DOBRY SĄSIAD) für besondere Leistungen beim Bau der deutsch-polnischen Verständigung und Jugendzusammenarbeit.

Ausgewählte Konzerte und internationale künstlerische Projekte (mit Schirmherrschafft der höchsten staatlichen und selbstverwalterischen Behörden):
  • 2000 - Konzert und Vernissage Treffen der Kulturen - Lied der Welt zum Anlass des Breslauer Millenniums;
  • Von 2000 bis 2010 - Workshops und Konzerte des Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie Niederschlesien;
  • 2003 - das Konzert Engel Europas zum Anlass des EU-Beitritts Polens, Breslau;
  • 2004 - Jubiläumskonzert 800 Jahre der Jüdischen Gemeinde in Breslau;
  • 2004 bis 2011 - Young Classic Wratislavia – Festspiele der Jungen Orchestern;
  • 2005 – Konzert anlässlich der Enthüllung des Holokaust-Denkmalls, Berlin;
  • 2005 - Vorbereitung und Ausgabe der CD Musik kennt keine Grenzen- zum Anlass des 5-jährigen Jubiläums der Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie Niederschlesien;
  • 2005 - Eröffnung des Deutsch-Polnischen Jahres, Breslau;
  • 2006 - Konzert zum Anlass des Tages der Deutschen Einheit, Breslau;
  • 2007 - Europäisches Forum Frauen Heute (Ungarn-Tschechien-Polen-Deutschland);
  • 2008 - Andacht anlässlich der Kristallnacht (Warschau-Breslau-Frankfurt-Berlin);
  • 2008 - Chor der Synagoge zum Weißen Storch in Breslau, Tournee Estland;
  • 2008 - Aufnahme und Herausgabe des CD Das Licht;
  • 2009 - künstlerische Leitung der III. Festspiele der Kultur der Deutschen Minderheit in Polen, Jahrhunderthalle Breslau;
  • 2010 - Vorbereitung und Herausgabe der CD anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie Niederschlesien;
  • 2010 - Organisation der Konzerte des Nationalen Jugendsinfonieorchesters von Norwegen und des Nationalen Jugendsinfonieorchesters von Armenien;
  • 2010 - Mitorganisation des Abschlusskonzertes der Deutsch-Polnischen Johannes-Schneider-Konferenz;
  • 2011 - Jubiläumskonzert - 20 Jahre der Deutschen Sozial Kulturellen Gesellschafft in Breslau;
  • 2011 - Utrechtsch Studenten Concert (das Älteste Orchester Europas nach Guiness Verzeichniss) und Konzert des Wiener Jeunesse Orchester;
  • 2013 - Vorbereitung und Herausgabe der CD der Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie;
  • 2014 - Koordination von ISCM World Music Days im Nationalen Musikforum;
  • 2015 - künstlerische Leitung von der Konzertreihe Oelserbegegnungen mit der Musik, Organisation von Versöhnungskonzerte;
  • 2016 - Managerin des NFM Orchesters Leopoldinum.